Kiffer-Techniken


Apfelrauchen
Geeignet für: beliebig viele Personen
Nehmt einen Apfel, schneidet 2 Löcher ( 1 ca. 1 cm groß ,das andere ca. 2cm groß ) hinein. In das große Loch kommt ein Siebchen (und natürlich später die Mischung darauf ) , das andere Loch ist zum Ziehen (HAHAHA). Und jetzt anzünden und ziehen… = kawumm

Ärmeln
Geeignet für: 2-3 Personen
Man nimmt sich `ne Jacke und macht den Reißverschluss zu. Dann zieht sich jemand die Jacke übern Kopf (aber nur bis zum Hals). Die anderen ziehen von einer Bong oder einem Joint und atmen den Wunderrauch durch die Ärmel in die Jacke. (Das Kopfloch der Jacke muss zugehalten werden). Der unter der Jacke atmet ein paar mal und ist dann reichlich breit und gut drauf. Viel Spaß beim probieren.


+++ Kiffer Werbung

Kiffer

Kiffer Werbung +++

Autorauchen
Geeignet für: 1-5 Personen (kommt auf die Autogröße an)
Ich sage nur Auto…na? Ist der Groschen gefallen? die besten Erlebnisse haben wir im Auto gehabt. wie? ganz einfach. man schließt sich zu fünft (oder, wenn?s möglich ist auch mehr) in einem Auto ein und raucht die erste tüte oder ein paar Töpfe. Das Fenster und alles zu sein müssen versteht sich von selbst. nach dem ende der ersten Etappe geht es wieder zurück zur party, Jam oder sonst was. Teil zwei kommt ne halbe stunde später: wieder ins Auto, in dem immer noch Dunstschwaden umherschweben. man wiederholt nun schritt eins. mit der auto- Technik tritt der erwünschte Effekt wesentlich schneller und krasser ein als normalerweise. in Abhängigkeit von dem Stoff wiederholt man die oben genannten schritte mehrere male. (aber 2x sollte genügen) danach Auto lüften (falls Zivilbullen unterwegs sind oder falls man auf der heimfahrt von Bullen angehalten wird.) zu diesem 2 (oder mehr) Gänge Menü empfehle ich ein AUGUSTINER EDELSTOFF (oder ein anderes leckeres Bierchen)… allerdings erst nach Abschluss des THC Konsums. Anmerkung der Redaktion: Bitte in diesem Zustand nicht mehr Auto fahren!

Bong Rauchen
Geeignet für: 1 Person
Luft solange ein- und ausatmen, bis man sie gaaanz lange anhalten kann. (am besten vorstellen, Du willst den Rekord im Langstreckentauchen brechen) Dann: Feuer anmachen und den Kopf anzünden. Jetzt ziehen, bis nicht mehr in die Lungen passt. Wenn man merkt, das man zum Ende kommt, den Kopf flutschen und das Rohr komplett Leerziehen. dann breit. Post Scriptum: Mit Bier nach spülen.

Bunker Rauchen
Geeignet für: 1-X Personen (je nach Größe des esBunkers es)
Geht genauso wie Auto-Rauchen, man nimmt nur einen möglichst kleinen und gut abgedichteten Raum (ohne Fenster und so, Schlüsselloch, usw. wenn möglich irgendwie verstopfen).

CD-Flash
Geeignet für: 1 Person
Also man nehme einfach 1 kleine Puddingschüssel, die etwa höchstens einen Durchmesser einer normalen CD hat. In die Schüssel tut man dann etwas Gras, zündet es an bis es gut brennt und packt auf die Schüssel schnell eine CD rauf. Dann mit dem Daumen oder Zeigefinger fest auf das Loch in der Mitte drücken, sodass möglichst nichts an den Seiten vorbeigeht (nicht zu feste, sonst bekommt man eine Mische aus Gras und CD- Splits). Nach so ungefähr 10 Sek. Daumen wegziehen und am Loch in der Mitte ziehen – FETT.

Dose rauchen
Geeignet für: 1-2 Personen
Man trinke eine Dose Diebels Alt(z.B.), sticht dann unten ein Loch rein(Kick) und an der Seite am unteren Drittel. Diese Stelle dichtet man mit einem Kaugummi(z.B.) ab, und setzt ein Sieb(Wasserhahn) drauf. Dort dann die Mische rauf, und rauchen!

Eimern
Geeignet für: 1-2 Personen
Zum einen möchte ich euch einige nette Variationen des Eimerns näher bringen. Wer nicht weiß was Eimern ist ließt weiter, der Rest springt gleich zu 215. Eimern in seiner Originalform hat – wie der Name schon sagt – was mit einem Eimer zu tun. Man nimmt zum einen, einen Eimer (da schau her!) voller Wasser. Des Weiteren benötigt man einen Topf (-ersatz) und eine PET-Flasche (vorzugsweise 1,5L… 1L ist zu wenig; 2,5 sicher zuviel!). Von der Flasche schneidet ihr einfach den Boden ab und entfernt den Deckel. Nun steckt ihr den gefüllten Topf auf die Flasche welche mit dem Hals nach oben im Eimer steht. Zündet die zu rauchende Substanz an und zieht die Flasche langsam nach oben, sodass sich die Flasche mit dem Rauch füllt aber stoppt unbedingt bevor der untere Flaschenrand das Wasser verläst. Entfernt den Topf und geht mit dem Mund an den Flaschenhals… nun die Flasche nach unten bewegen und den Rauch in die Lungen saugen… bis zum bitteren Ende sprich bis Wasser kommt. Anstatt Topf könnt ihr auch einfach einen Kronkorken verwenden in den ihr zuvor Löcher gestochen habt! Um die Wirkung zusätzlich zu erhöhen zieht die Flasche während ihr saugt aus dem Wasser. So ca. nach 2/3…

215 (Eimern in Variationen)
Geeignet für: 1-2 Personen
Eimern lässt sich auch ohne einen Eimer durchführen! Zum Beispiel in der Badewanne, in einem Klo oder in einem Swimming- Pool. Für den Urlaub sehr lustig ist das Meer, sprich der Eimer wird durch das Meer ersetzt. In dem Falle benötigt ihr nur die Flasche und einen Kronkorken (Topf) … ist überall auf der Welt aufzutreiben! Sucht euch aber unbedingt ne kleine Seitenbucht oder ne Stelle mit wenig Wellen aus, denn sonst… klar oder!? Eimer für Unterwegs Geeignet für: beliebig viele Personen Wer den „Eimer-Kick“ auch unterwegs haben will kann das auf zwei Wege tun. Der erste ist einfach den Eimer und den ganzen Kram mit sich rumzuschleppen, was zwar das original feeling bereitet aber a) Ziemlich umständlich und b) ETWAS auffällig ist ;)) Deswegen empfehle ich für solche Fälle den „Eimer für Unterwegs“ der ist etwas diskreter und kommt im Endeffekt auf das gleiche raus. Hierzu nehme man die altbekannte Flasche (1 oder 1,5 Liter ist am besten) etwas Klebeband, ne Plastiktüte (nicht ZU Groß), einen Stock einen Topf (Wenn kein Topf da ist kann man sich auch einen aus Alufolie oder was weiß ich was bauen). Jetzt schneidet man die Flasche unten ab und klebt die Plastiktüte so mit der Öffnung über die Flasche das die ganze Sache gut dicht (ungefähr so wie ihr später) ist .Jetzt schnappt man sich den Stock und befestigt ihn so unten an der Tüte das er hält und vor allem (sehr wichtig) das die Tüte nicht reißt. Soooo und jetzt raucht man das Teil wie einen Eimer, nur das man anstatt die Flasche im Wasser hoch und runter zu tauchen, die Tüte in die Flasche steckt ,den Topf auf der Flasche anzündet mit dem Stock rauszieht und dann wieder reinstopft und gleichzeitig einatmet.

Erdhocke
Geeignet für: 1-4 Personen
Wenn man grade keine Papers/Bong etc. zur Hand hat kann man auch einfach Erdhocker rauchen. Man nehme einen Blumentopf (nach Möglichkeit lang) und baue einen „Tunnel“, d.h. 2 Öffnungen und eine Verbindung der 2 Öffnungen. Nun nehme man einen Flaschenhals, tut von innen irgendwas rein, damit man keine Erde verschluckt, (z.B. Rasen) und steckt ihn in die eine Öffnung. Nun schüttet man ein paar kleine Steine o.Ä. in die andere Öffnung, die als „Filter“ dienen. So…Fertig Jetzt noch die Misch auf die Steine tun, und kräftig roppen ………..Breit Tipp: lasst den Blumentopf draußen stehen (zumindest im Winter), damit die Erde schön kühl ist und damit auch der Rauch.

Erdloch rauchen
Geeignet für: 1-4 Personen
Diese Technik ist ideal für Leute, die sich gern in freier Natur Rumtreiben und trotzdem nicht nur Tüten rauchen wollen. Alles was man dazu braucht ist eine schmale Getränkedose (Red Bull, etc. Wenn Euer Mund groß genug ist, geht ess auch mit einer normalen..). Ferner sollte man eine Möglichkeit haben, den Boden der Dose zu entfernen, z.B. ein Taschenmesser. Wenn ihr die Dose bearbeitet habt, kommt der zweite Punkt: Das Erdloch selbst. Dazu müsst Ihr Euch eine ebene Stelle mit ausreichend weichem Boden suchen, mit dem Schuh das Gras (also, das, was da wächst) auf einer Fläche von ca. 10 auf 20 cm² entfernen und mit einem Stöckchen zwei aufeinander zulaufende Löcher schräg in die Erde bohren. Seht zu, dass sich die Löcher auch treffen. Auf der einen Seite stellt Ihr jetzt die Dose auf das Loch und drückt sie fest. Auf der anderen müsst Ihr kleine Steine (Alufolie/den durchlöcherten Boden der Dose …) so am Loch anbringen, dass eine Art Köpfchen entsteht. Die Dose fungiert als Mundstück und die (feuchte) Erde kühlt wunderbar. Da diese Methode sowieso eher in der warmen Jahreszeit angewendet werden wird, könnt Ihr Euch jetzt einfach auf den Boden legen, Feuer geben und ziehen. Klingt vielleicht ein bisschen kompliziert, macht aber gut dicht.

Extrem Eimern
Geeignet für: 1-? Personen (je nach Eimerinhalt)
Man nehme einen Eimer(chen) (nicht allzu groß da sonst Erbrechchancen (zumindest bei mir) erhöht sind) und mache ein Loch in den Boden an dem man ein Schläuchlein mit kitt befestigt (evtl. noch was in das schlauchende stopfen, das ein wenig filtert. dann den Eimer (das Eimerchen) mit Handelsüblichen Ganja oder ähnlichem füllen. Danach muss man es irgendwie hinkriegen, das Eimerchen so hinzustellen, dass der Schlauch gegen den Konsumenten schaut. dann zünde man das Gras an. Danach deckt man das Töpfchen irgendwie so zu, dass nicht der ganze Rauch einfach wegfliegt und zieht am Röhrchen. bon apétit. Anmerkung d. Redaktion: Bitte keine Plastikeimer benutzen.

Feinschmecker-Joints
Geeignet für: beliebig viele Personen
Es gibt viele Sachen, auf die es beim Kiffen ankommt, aber die 2 Wichtigsten Elemente beim Barzen sind wohl eindeutig a: die WIRKUNG und b: der GESCHMACK. Gutes Grass = Gute Wirkung. (Aha.) Natürlich kann man mit heftigen Rauchtechniken der Wirkung noch stark nachhelfen, aber da gibt es Grenzen. Nicht so beim Geschmack!! über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Aber das hier müsst ihr unbedingt ausprobieren.

Die süße Breitniss

  • 1. Baue einen heftigen Joint. Technik egal
  • 2. Geh in ne Küche oder in n Laden oder so und besorg Dir flüssigen Honig oder Sirup.
  • 3. Dann mit Zeigefinger den Saft der Bienen in einer dünnen Schicht über den ganzen Joint verteilen. (Auch am Filter!)
  • 4. Rauchen, und sich nicht mehr sorgen wegen Seitenbrennern machen, weil es die dann nicht mehr gibt.

Nachteile: Es ist manchmal notwendig, deinen Freund und Helfer ein weiteres Mal anzuzünden. Das kommt aber nur davon, wenn man zufiel Honig benutzt.

Variation 2:
Absolute Freshness. Hier macht man das gleiche wie beim Honigjoint. Einziger unterschied ist, das man keinen Honig mehr benutzt. Besorgt euch ODOL MUNDWASSER! Ich wette, ihr habt noch nie so eine frische Tüte geraucht… Kleiner Tipp zum Schluss: Ihr kennt ja alle das Problem: Mann hat gerade einen schlechten Tag erwischt, weis es aber gar nicht. Erst wenn ihr nachdem ihr n Köpfchen geflutscht habt, heftig am Abkacken seid, und ihr hustet wie scheiße, erst dann realisiert ihr, das ihr vielleicht doch nicht ganz so munter drauf los flutschen solltet. (Besonders wenn man gerade Husten habt.) Kiffen ist aber eine Muntere Sache, und jeder sollte so heftig ziehen, wie er will! Und das ist auch möglich! Neben all den Anderen Tipps wie Eiswürfel in die Bong, oder Bong ne Stunde ins Eisfach oder so, solltet ihr nun auch mal ein paar Tropfen Odol ins Kühle Bongwasser geben. Ideal für versuffte alte Stinkbongs!! Schmecken wieder frisch und neu. Ich sprach aus Erfahrung! Ach ja, vor dem Flutschen, Milch trinken nicht vergessen. (Zum verschleimen) Nach dem Flutschen, Bier trinken nicht vergessen. (Zum weiter flashen.) Milch in der Bong hilft auch. Check das – Lang lebe die Breitniss!!

Flash ohne Gras
Geeigntet für: 1 Person + Helfer
Dieser Trick ist ziemlich einfach durchzuführen, und braucht nichts als einen Helfer: Zuerst lehnt man sich aufrecht gegen eine Wand und geht dann in die Hocke. Dann atmet man ganz schnell ein und aus (Hyperventilieren). Wenn man fast nicht mehr kann atmet man noch mal ganz tief ein und hält die Luft an. Dann steht man auf (Luft immer noch drin behalten) und lehnt sich gegen die Wand, der Helfer drückt einem dann unterhalb des Brustbeins gegen die Brust (NICHT ZU LANGE !!!!). Sobald er loslässt class=SpellE>flasht es einen ganz schön !!! [Der Helfer soll auch aufpassen, dass er einen festhält, falls man umzukippen droht]. Das ganze geht natürlich auch mit Graß(dope), indem man statt einfach die Luft anzuhalten einen tiefen Zug aus der vorher mit Rauch gefüllten Bong nimmt und den drin behält, bevor man aus der Hocke aufsteht. Ich rate davon aber ab, da das einen wirklich in jedem Fall extrem verblasst!!!

Glas-Rauchen
Geeignet für: eine Person
Man nimmt ein normales Glas, einen Bierdeckel, eine Heftklammer und eben Gras. Nun steckt man die Heftklammer in die Mitte des Bierdeckels, befestigt das THC daran, so dass es in das Glas zeigt und zündet es an. Nun legt man den Bierdeckel ganz auf das Glas und wartet bis richtig viel Rauch im Glas ist. Bierdeckel leicht anheben und Rauch reinziiiiehnnnn. Viel Spaß und PEACE!! :-)

Grand Marnier Bong
Geeignet für: beliebig viele Personen
Statt Wasser einfach Grand Marnier (am besten) oder irgendeinen anderen extrem süßen und aromatischen (!) Likör in die Bong füllen. Bong am besten vorher gründlich säubern. Dann schmeckt es am besten. Wir haben ess bisher nur mit Mische geraucht. Könnte aber auch als Einmal- Einmann- Bong gut schmecken … Der erste Zug wird Euch echt überraschen! Bong-Appetit.

Herdplatten-Rauchen
Geeignet für: beliebig viele Personen
Eine E-Herdplatte heiß machen und ein bisschen Dope drauf legen. Schnell mit einem Strohalm (oder mit etwas ähnlichen) den rauch einsaugen. Vorsicht nicht die Herdplatte anfassen, HEISSZZZZZ!! Ihr werdet sehen wie viel ein Zug bewirkt.

Honigblüscht
Geeignet für: beliebig viele Personen
Die Blüscht (Blüten) im Backofen bei 100°-150°C backen bis sie sich Goldbraun verfärben(nach Situation tut ess auch eine heiße Herdplatte oder ein Feuer) Achtung: Blüscht nicht vom Ofen verrauchen lassen!(Schwarze Blüscht schmeckt schrecklich bitter, ist ungesund und der rausch klaut der Ofen oder die Mutter in der Küche) Die blüscht in Honig tünchen und essen, zum Aufbewahren kann die Blüscht mit flüssiger Schokolade überzogen und getrocknet werden. Speziell: Wirkung setzt ungewöhnlich schnell ein.

+++ Kiffer Werbung

Marihuana

Kiffer Werbung +++

Joint durch die Bong flutschen
Geeignet für: 1 Person
Tüte drehen(ohne Filter) und ins Köpfchen von der Bong stecken. Dann wie normale Bong rauchen(allerdings mehr zotteln und darauf achten, dass man sich nicht mit der Asche was verbrennt). Und so einfach kann man ne Tüte flutschen…!

Kakao trinken
Geeignet für: beliebig viele Personen
Man nehme einen eine Tasse heißen Kakao, einen Esslöffel (keinen teuren aus Silber oder so), etwas Butter und etwas Hasch. Man brösele etwas Hasch und lege es beiseite. Man schneide etwas Butter von der Butter ab und lege es auf den Löffel und erhitze den Löffel von unten mit kleiner Flamme (die Flamme (das Feuerzeug) beim Erhitzen hin und her bewegen) mit dem Feuerzeug. Sobald die Butter ein wenig angeschmolzen und somit teilweise flüssig ist, gebe man das gebröselte Hasch oben drauf und erhitze weiter bis man eine flüssige Pampe auf dem Löffel hat. Nun gieße man die Pampe in den heißen Kakao und rühre um (unbedingt mit einem anderen Löffel umrühren, da sich wahrscheinlich Ruß unter dem Erhitz-Löffel gebildet hat und dieser Ruß sieht nicht gerade schön im Kakao aus). Nun den Kakao zügig aber nicht hastig trinken. Prost! Kekse Geeignet für: beliebig viele Personen Ein Teil Gras zu einem Teil Mehl, ein Ei, 6 Esslöffel Zucker, viel Schokolade. Nach dem Verzehr 2 Stunden warten bis zur vollen Wirkung. Dann nächsten Keks essen. – Viel Spaß Kekse – Alternative / Variation Geeignet für: beliebig viele Personen Die Kekse- Methode ist mir immer zu stressig, aber ganz gut. Deshalb, eine Variation davon. Man backe keine Kekse, geht ohne eigene Wohnung auch immer ziemlich schwer … Aber jede Tanke hat Kekse mit Schoko obendrauf. Jetzt heißt es nur noch Shit (möglichst schwarzer) klein flocken und zur Seite legen, dann die Schoko mit dem Feuerzeug oder sonst was heiß bis sie schön weich ist. Dann den Shit drauf und ein bisschen warten. Guten Appetit. Aber Vorsicht, der Keks braucht bis zu einer Stunde bis er wirkt und man sollte erst mal nicht so viel drauf flocken, weil bei zu viel knallt es übermächtig (hat mich mal komplett ausgeknockt). Viel Spaß beim testen.

Kippe stopfen
Geeignet für: beliebig viele Personen
Sollten mal alle Stricke reißen und ihr habt weder Blättchen noch Bong am Start, könnt diese Sachen nirgendwo auftreiben und habt keinen Bock ne Bong zu bauen empfiehlt es sich eine Kippe zu stopfen. Ihr bröselt den Tabak raus (nicht ganz, lasst noch ein bisschen was drin) und holt den Filter vorsichtig raus. Den ersetzt ihr durch einen Filter gemacht aus einem Filtertyp oder einem Stück Pappe. Jetzt bröselt ihr abwechselnd ein bisschen Gras / Peace und Tabak rein bis voll ist, immer ein bisschen mit einem Schlüssel oder so stopfen. Fertig ist die Gras bzw. Peace Kippe. Von der Wirkung ganz ordentlich, aber ich glaub jeder bevorzugt ne Tüte oder ne Bong! Klopapier-Rollen-Rauchen Geeignet für: 2 Personen Man nehme eine leere Klopapierrolle, sticht ein loch in die Mitte und steckt eine fette tüte rein. dann an damit und von beiden offenen Seiten feste einatmen. dann aufs Klo und die nächste rolle holen. viel spaß

Tüte-Shot
Geeignet für: 2 Personen
Man braucht dazu seine Freundin oder seinen Freund wenn man schwul ist. Kiffer 1 hat den Stick im Mund und küsst seine Freundin (Kiffer2) auf den Mund. Dabei bläst er wie normal und Kiffer 2 saugt. Wenn Kiffer 2 die Lunge voll hat kann sie (oder er) den Rauch zurück in Kiffer 1 blasen, der dann saugt. Das macht man solange hin und her bis man keine Luft mehr bekommt. (Ist praktisch ne Kombination aus „Tüte“ und Shot) Anmerkung d. Redaktion: Nach dem ersten Blasen (Kiffer 1) bzw. Ziehen (Kiffer 2) unbedingt die Tüte aus dem Mund nehmen, da sonst Verletzungs- und Verbrennungsgefahr droht.

Leckeres Karamell (-brot / -bonbon)
Geeignet für: beliebig viele Personen
Mein heißer Tipp ist Karamell. Man muss nur die gewünschte Menge Hasch (z.B. 0,25 g Superpolm aus Maastricht) in etwas Butter in einer kleinen Pfanne auflösen. Dann gibt man Zucker Dazu und wartet bis dieser geschmolzen ist. Jetzt nur noch ausgießen. Da gibt es zum einen die Möglichkeit die Masse auf Brot etc. zu kippen -> Karamellbrot. Wenn man die heiße Masse in einer Tasse oder ähnlichem abkühlt hat man ein Bonbon (eignet sich hervorragend als Geschenk). Ciao und guten Genuss

McGyver- Bong
Geeignet für: 1 oder mehr Personen
Dieser Bong ist ideal für alle, die ihre Glasbong lieber zu Hause lassen, aber trotzdem unter freiem Himmel bongen wollen. Man nehme genug Material mit und kaufe sich eine 0,5 l Dose Bier (oder sonst was), organisiere noch etwas Kaugummi und ein bisschen Panzertape. Den Tabak mit Tips und Papers nicht vergessen. Dann ab ins nächste McDoof und einen Strohhalm mitnehmen. Die Dose austrinken, und zwei Löcher etwas unter die Hälfte der Dose bohren. Da den Strohhalm reinstecken, mit Kaugummi abdichten und mit dem Panzertape fixieren. Fette Tüte drehen, in den Strohhalm stecken und losqualmen.

Melonen- Bong
Geeignet für: 1 oder mehr Personen
Hierzu braucht man ein Fallrohr und Kopf, ein Wassermelone, Gras oder Bobbel, Akkubohrer, Wasser und Feuer. In die Melone oben mit einem scharfen Messer, was man auch braucht, ein Loch Reinschneiden. Das Loch darf aber nicht zu groß werden, da ihr sonst Lippenkrämpfe bekommen könnt. Ihr wisst ja wie Lippenkrämpfe beim Flashen stören können!? Dann mit einem Löffel, Das Fruchtfleisch auslöffeln. So gut es geht. Mit dem Akku-Schlagbohrer 2 Löcher in die Melone bohren. Eins fürs Kickloch, und eins für das Fallrohr. Melone mit Wasser füllen und los blubbern. Herrlich fruchtig! (Wer keine Melonen mag, kann auch andere Früchte ausprobieren.)

Multi-Rauchen
Geeignet für: 1 Person
O.K.! Ihr macht Mische und tut sie in das Köpfchen eurer Lieblings- bong, zündet an und zieht, bis das Lungenvolumen voll ist. Dann wartet ihr ein paar Sekunden, aber schön den Rauch drin lassen! Jetzt könnt ihr noch mal ziehen, mit aller Power die ihr habt und wieder ein bisschen warten aber ohne den Rauch raus zu lassen und noch mal mit aller Gewalt ziehen und endlich alles ausatmen. Sofort was trinken, es sei denn gut abhusten macht euch Spass… Knallt sehr gut, man muss sogar aufpassen, da man sich sehr gut daran tot rauchen kann und erst mal ne halbe bis volle Stunde nur rum liegt.

Nasenloch- Feuer
Geeignet für: eine Person
O.K. Jungs, ihr stopft euch einfach einen guten Bobbel Gras ins all zu gute Nasenloch. und dann? Feuer!

Planschbecken-Rauchen
Geeignet ab: 3 Personen
Das funktioniert im Prinzip wie Auto-Rauchen. Ich raucht ganz normal Bong oder Tüte oder was auch immer. Ihr habt aber in eurem Wohnzimmer oder wo Ihr gerade schmökt, so ein kleines Kinderplanschbecken umgedreht auf den Boden gelegt. Jedes mal wenn Jemand Rauch ausatmet tut er das unter das Planschbecken. Wenn jetzt ordentlich Qualm unterm Planschbecken ist einfach den Kopf darunter stecken und 1-2 Minuten tief atmen. Echt fett!

Pranayama
Geeignet für: eine Person in Einklang mit der Welt
Hmm.. Vorneweg möchte ich mal sagen, dass ich doch eine gewisse Toleranzwirkung beim THC festgestellt habe. Will sagen, wenn man mehrere Tage hintereinander raucht, ist der Effekt nicht der gewünschte, als wenn man nur einmal in der Woche raucht. Also für diesen Weg, den ich jetzt beschreibe ist es empfehlenswert drei oder mehr Tage nicht geraucht zu haben. Denn wir wollen doch einen guten Effekt haben … oder? ;-) Also alles ist vorbereitet, die Bong steht gekühlt, sauber und gefüllt da, die Blume des herrlich kühlen Hefe Weizens baut sich gerade auf. Ihr habt euch vorbereitet! Das Vorbereiten: Ihr legt euch ruhig auf ess Bett. Ihr atmet ganz langsam aus, bis wirklich nicht ess mehr drin ist in der Lunge. Uuuuuund dann versucht ihr die Luft anzuhalten, bis es nicht mehr geht( Benutzt nur das Zwerchfell, nicht die Halsmuskulatur) Schaut bei der ganzen Prozedur bei geschlossenen Augen auf euer Nasenbein. Daaaannn atmet ihr ein, ganz langsam und gaaaaanz tief, bis es nicht mehr geht. Und dann wieder Luft anhalten so lang ihr wollt und ganz langsam ausatmen, dann wieder von vorn. Das ganze bis ca. 10min lang. Und nun, ihr seid also recht bereitet. Vorher habt ihr natürlich die feinsten und edelsten Räucherstäbchen entzündet und für das Vorhandensein einer guten Musik gesorgt. Nun nehmt ihr in die Eine Hand die Bong in die andere ein langes Streichholz welches ihr an einem Räucherstäbchen zündet. Und ihr zieht, ziiiieeeeht, und ziiiiiiiiiieeeeeeeeehhhhhhhhht. Dann haltet ihr die Luft an. So lang ihr möchtet und pumpt dabei mit dem Zwerchfell Die Luft ein paar Mal hoch und runter. Dann atmet ihr aus, unterbrecht dieses Ausatmen aber für ein paar Mal und atmet wieder voll ein. Dann atmet ihr voll aus. Ich empfehle drei Züge ( jeder einen kleinen halb -dreiviertelvollen Flutschkopf pur und mit einem feinen Sieb) Aber bei Jedem Zug die Atemtechnik beachten. Es haut auch völlig Weg! Ihr seid ganz woanders ! Als nachteilig empfinde ich dieses scheiß Brennen in den Augen ! Weiß jemand esne Lösung ? Dann trinkt ihr in Ruhe euer Hefe-Weizen. Ich empfehle dann entweder Musik zu hören, am Besten per Kopfhörer (optimal ist ein Dolby Surround Kopfhörer) und am besten Böhse Onkelz oder Gabber, je nach Geschmack ! Oder aber ihr programmiert !! Oder ihr startet euer LINUX Ja, echt ! Es ist der Wahnsinn, ihr seid einfach gut. Und es macht Spaß ! Euch fallen die schiefsten Algorithmen ein, aber auch das ist Ansichtssache. Oder aber, ihr macht was ihr wollt !

Pringles-Bong
Geeignet für: 1-? Person(en)
Man nehme eine leere Pringles- Dose (zur Not halt noch schnell leer machen), ein Messer o.Ä., einen Kaugummi, einen Strohhalm von MC Donalds und eine Tüte. Zuerst schnippelt man zwei Löcher in die Dose (ein Kick-Loch und eins für den Strohalm). In das untere Loch kommt der Strohhalm, dann mit Kaugummi abdichten, das zweite Loch bleibt frei (logisch, oder?). Jetzt nur noch die Tüte am Strohhalm befestigen und los geht ess Puffrauchen Geeignet für: ein Auto voll Wir paffen was und gehen in den Puff.

Schlauch-in-Bong-Rauchen
Geeignet für: 2-4 Leute (bei größeren Bong ?s mehr)
Des weiteren kann man auch einfach zwei 50-100cm lange (am besten transparente) Kunststoffschläuche mit einem Mindestvolumen von zwei Fingern oben in die Bong stecken und alles dicht machen. Dann kann man zu zweit simultan pofen. Natürlich sind auch hier nach oben keine Grenzen gesetzt, aber wir haben es bisher nur zu zweit gemacht; der Rest schaut halt zu oder macht sonst was…

Schnee-Rauchen
Geeignet für: 1 Person (auf einmal)
Für alle die im Winter unterwegs sind gibt es einen guten Wasserersatz: Schnee!!! Was heißt Ersatz??? Eigentlich ist Schnee fast besser als Wasser. Man stopft die ganze Bong voller Schnee. Wirklich die ganze… bis an den Rand… und richtig feste reindrücken, sodass man meint, dass dann keine Luft mehr durchkommt. Dann genauso as usual benutzen. Wir ziehen ne Bong mit Schnee sogar einer Eisbong vor. VORTEIL: der Rauch ist extrem kühl; der Widerstand ist sogar geringer als bei Wasser; wenn sie umkippt wird nix nass… zumindest solange der Schnee noch „frisch“ ist! NACHTEIL: bei Metall- bongs werden die Hände ziemlich schnell kalt!

Shot
Geeignet für: min. 2 Personen
Spieler One nimmt die Tüte /den Joint / falsch herum in den Mund. Das kann natürlich dick heiß werden wenn man ungeschickt ist ;-) Steckt ihn euch so rein, dass die glühende Spitze ca. 2cm hinter den Lippen ist. Bei uns hat sich noch nie wer wirklich dabei verbrannt. Spieler Two geht sofort an das reguläre Mundstück des Spliffs. Nun bläst Sp. 1 was das Zeug hält und Sp. 2 zieht den „Dampf“ aus dem die Träume sind in sich auf. DAS GANZE KICKT VIEL MEHR ALS TÜTE ALLEIN… somit könnt ihr quasi MEHR FLASH aus der SELBEN MENGE rausholen. Wenn der Stick kurz wird raucht ihn „normal“ zu Ende… ist gesünder ;-)

Shot in Variationen
Geeignet für: min. 2 Personen
Variationen (…hören sich nach Schnickschnack an, aber vervielfachen den Spaß NOCH MEHR!) Der Aufsteh- Shot – wie die Standard-Version, nur während des „Transfers“ aus der Hocke in den Stand aufstehen… Eisenbahn für PL. 2 bleibt alles beim alten, allerdings bläst PL. 1 in kleinen Stößen… frei nach Emma: „CHU-CHU-CHU…“ Der Vorgewärmte um den Kick weiter zu steigern nimmt Pl. 1, bevor er eines der obigen Rituale startet, einen tiefen Lungenzug und lässt ihn unten! (doppelt gemoppelt hält besser!)

Staubsauger-Rauchen
Geeignet für: 1-8 Leute (vielleicht auch mehr)
Es gibt da noch so ein paar Sachen die gerade ab vier oder mehr Leute richtig lustig kommen. Zum einen wäre da das gute alte Staubsaugerrauchen. Man steckt den Staubsaugerrüssel oben in die Bong und verschließt Kickloch und alle undichten Stellen. Weiter geht es mit Filter rausnehmen und -falls regelbar- den Staubsauger auf die niedrigste Stufe stellen. Jetzt zu zweit (oder mehr; nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt!) in die Nähe der Luftaustrittsschlitze gehen, einschalten und feste einatmen. Ich habe mich immer wieder gefragt ob der Ausdruck „saugen“ für „was rauchen“ daher kommt ;-) WARNUNG: nicht jeder St. S. ist dafür geeignet drum testet zuvor mit einem Topf Tabak o.Ä., es sei denn euch ist Wurst wenn das Gras futsch is. TIP: kein (oder nur ganz wenig) Wasser in die Bong, sonst wird es rausgesaugt und schießt euch ins Gesicht… erheitert die Zuschauer sehr *g*; man sollte so ne Aktion nicht auf nüchterne Lungen/Hirn machen da es (falls nicht perfekt ausgeführt)

Staubsauger-Ventil
Geeignet für: 1 Person (auf einmal – 2 für die Durchführung)
Man nimmt einfach das Metallrohr vom Staubsauger, bläst ein-zweimal durch, um anfälligen Staub raus zu bringen und gibt sich durch das Rohr ein Ventil. Achtung: Der ziehende Partner muss fast solange warten bis der Geber des Ventils sein vollständiges Lungenvolumen in das Rohr geblasen hat, denn es geht eine Weile bis der Rauch an der anderen Seite angekommen ist und man will ja schliesslich nicht nur Luft atmen…

Tee trinken
Geeignet für: beliebig viele Personen
Man nehme einen eine Tasse heißen Tee, einen Esslöffel (keinen teuren aus Silber oder so), etwas Butter und etwas Hasch. Man brösele etwas Hasch und lege es beiseite. Man schneide etwas Butter von der Butter ab und lege es auf den Löffel und erhitze den Löffel von unten mit kleiner Flamme (die Flamme (das Feuerzeug) beim Erhitzen hin und her bewegen) mit dem Feuerzeug. Sobald die Butter ein wenig angeschmolzen und somit teilweise flüssig ist, gebe man das gebröselte Hasch oben drauf und erhitze weiter bis man eine flüssige Pampe auf dem Löffel hat. Nun gieße man die Pampe in den heißen Tee und rühre um (unbedingt mit einem anderen Löffel umrühren, da sich wahrscheinlich Ruß unter dem Erhitz-Löffel gebildet hat und dieser Ruß sieht nicht gerade schön im Tee aus). Nun den Tee zügig aber nicht hastig trinken. Prost!

Tossens Methode
Geeignet für: 1 oder mehrere Personen
Wenn mal kein Chillum mit Gewinde oder kein Kopf für das Chillum parat ist, kann man einfach in das Metallrohr, das zum Rauchen luftdicht in eine Flasche oder Ähnliches gesteckt wurde, ein Stück abgerissene Zigarette (mit Papier) stecken, das es fest hält. Man sollte es so tief stecken, das oben noch genug Mische oder pures Dope reinpasst. Nun zieht man so lange bis alles durchgeglüht ist und reißt dann ordentlich, das das Rohr leer ist, bereit für den nächsten Riss.

Trickrauchen
Geeignet für: 1 Person
Bong flutschen (am besten in zwei Zügen –> mit dem ersten das Köpfchen flutschen. dann die Luft durch die Nase wieder raus. jetzt Kickloch auf und den rauch mit dem 2. Zug ganz schnell einatmen – rauch in der Lunge lassen. ganz genüsslich ein paar schluck class=SpellE>cola (aber nur Coca Cola…) trinken, dann den rauch noch ein bissel in der Lunge lassen und dann ausatmen. schmeckt super geil nach Erdbeere ! .CHECK IT OUT.

Arische Runde
Geeignet für: 3 Personen (bei Leuten mit großem Lungenvolumen auch 4)
Drei Leute stellen sich (oder setzen sich) gegenüber. Der Erste zieht am Joint, bis die Lunge voll ist und hält die Luft an. Dann wird der Joint an den zweiten weitergegeben. Der macht das gleiche. Erst, wenn der Joint wieder bei einem angekommen ist, darf man den Rauch esrauslassen…. und wieder einen neuen Zug nehmen. Dann geht das ganze wieder von vorne los. (Pflanzt garantiert alle um!) – Man sollte sich aber mit dem Ziehen beeilen, da nicht alle den Rauch so lange in der Lunge lassen können.

TÜTE rauchen!
Geeignet für: 1-5 Personen
Man nehme einen Handelsüblichen Joint, ziehe dran und atme in eine Plastiktüte (z.B. Gefrierbeutel). Den Inhalt kann man dann beliebig oft wieder ein- und ausatmen. Das sieht zwar dann so aus als würde man Hyperventilieren, aber es knallt natürlich wie sau! Ideal für Leute die „Autorauchen“ wollen aber keins haben!

Zitronen-Tüte
Geeignet für: beliebig viele Personen
Man nehme einen Zitrone und eine Tüte. Mache 2 Gegenüberliegende Löcher die mit einander verbunden sind in die Zitrone. Stecke die Tüte/Pot/Ganja/ in das eine Loch. Fertig. Die Zitrone Kühlt und verhindert das kratzen. Vorsicht, ist deftig. Alternativen zu Zitrone: Orange, Banane, Apfel, Sogar Gurken =;-) VIEL SPASS ;-)





1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Kiffer-Techniken
4,79 von 5 Sternen, basierend auf 34 abgegebenen Bewertungen.
Ähnliche Witze:
  • Trinken 
    Trinken“, sagte der alte Oberförster, „tue ich eigentlich nur, wenn...
  • Schlafzimmer 
    Eine Blondine ist frisch verheiratet und wird von ihrem Mann...
  • Die Alkoholkontrolle 
    Ein Streifenbeamter hält einen Autolenker an und raunt: „Fahrzeugpapiere und...
  • Ist Windows ein Spiel? 
    Nintendo-Mutant-Frage: Ist Windows ein Spiel? Brauche ich einen Joystick? Ja...
  • Viagra light 
    Die Aerzte verschreiben neuerdings auch VIAGRA LIGTH. Nicht für SEX...

Ein Beitrag für Kiffer-Techniken

  1. Matthias Muno 11. September 2012 um 18:23:40 #

    ;)

Schreibe einen Kommentar