Erklaerung der Irak Krise frei nach Sendung mit der Maus


Erklärung der Irak Krise frei nach Sendung mit der Maus

Der Saddam und die Massenvernichtungswaffen

Das ist der Saddam. Schaut aus wie ein durchgeknallter Sonntagsjäger.
Isser aber nicht. Is ein blutrünstiger Diktator. Muß er auch sein,
weil’s in der Gegend nur blutrünstige Diktatoren gibt. Da gibt’s die
Mullahs im Iran. Die schicken Kinder in den Krieg, und verstecken ihre
Frauen unter Tischdecken. Dann gibt’s die Scheichs in Saudi Arabien. Die
verkaufen Öl an die Amis … und finanzieren von dem Geld Terroristen.
Und ihre Frauen verstecken sie auch. Und die anderen Herrscher in der
Gegend sind auch nicht ganz koscher.

Der Saddam ist schon lang ein Schurke. Macht aber nichts, weil zuerst
war er ja unser Schurke. Da hat er für uns gegen die Mullahs Krieg
geführt, mit seinen Kindern. Hat aber nicht gereicht, da hat ihm der
Herr Rumsfeld noch Giftgas geliefert. Das hat der Saddam dann gegen
seine eigenen Leute eingesetzt. Macht aber nichts, dafür hat ihm der
Herr Rumsfeld noch Biowaffen geschenkt. Das hat sich der Herr Rumsfeld
alles gemerkt, weil man ja immer was brauchen kann, was man einem
Schurken anhängen kann.

Irgendwann war der Saddam dann pleite, obwohl er den Krieg nicht
gewonnen hat. Das wollte er dann alles mit Öl bezahlen. Ging aber nicht.
Der Ölpreis war nämlich im Keller. Dorthin haben ihn die Kuwaitis
gebracht. Deshalb war der Saddam sauer, und hat einfach Kuwait besetzt.
Das hat dem Herr Bush seinem Vater nicht gefallen, deshalb hat der den
Saddam da wieder ‚rausgeworfen. Dem Herr Bush sein Vater mag nämlich
keine Verlierer.

Dem Herr Bush sein Vater ist dann aber abgewählt worden, bevor er mit
dem Krieg gegen den Saddam richtig fertig geworden ist. Stattdessen ist
dann der Herr Clinton Präsident gewesen. Der hat nicht richtig gegen den
Saddam kämpfen wollen, wenn ihm langweilig war. Macht aber nichts, dafür
hat er sich lieber von der Monica den Schwanz lutschen lassen.
Jetzt ist der Herr Bush Präsident, und weil ihm wieder langweilig ist,
will er endlich den Saddam loswerden. Der Herr Bush hat nämlich keine
Praktikantin.

Leider kann der Herr Bush nicht einfach sagen, daß ihm der Saddam einen
Turm umgeworfen hat. Macht aber nichts, weil der Herr Bush dann einfach
sagt, man soll sich einfach vorstellen, der Saddam würde einen Turm
umwerfen wollen. Das ist dann noch viel schlimmer, weil der Saddam
Massenvernichtungswaffen hat. Der Herr Bush muß das wissen, denn die hat
der Saddam ja von seinen Leuten gekriegt.

Der Herr Bush sagt, Demokratien horten keine Massenvernichtungswaffen.
Er sagt auch, Demokratien greifen keine anderen Staaten an. Dabei hat er
selbst die meisten Massenvernichtungswaffen, und will den Irak
angreifen. Macht aber nichts, weil dem Herr Bush sein Staat ja auch
keine Demokratie ist. Sonst wär der Herr Bush ja dort nicht Präsident.
Der Saddam sagt aber, daß er gar keine Massenvernichtungswaffen mehr
hat. Die haben ihm die Waffeninspektoren alle schon weggenommen. Und
überhaupt darf er sie ja auch nicht mehr auf die eigenen Leute werfen
wenn ihm langweilig ist, da macht das ja gar keinen Spaß. Der Saddam hat
nämlich auch keine Praktikantin. Aber weil der Saddam ein Schurke ist,
weiß der Herr Bush, daß er lügt. Deshalb sagt der Herr Bush, daß er
jetzt nicht mehr länger warten will.

Wann dem Herr Bush der Geduldsfaden mit dem Saddam reißt und die beiden
sich mit Sand und Förmchen bewerfen, und wer der Herr Rumsfeld ist, das
erfahrt ihr ein anderes Mal.





1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Ähnliche Witze:

Keine Kommentare bislang.

Schreibe einen Kommentar