😀 > Berufe Witze > Feuerwehr-Witze

Der Mann, der einsteigen wollte!

Bei der Feuerwehr läutet das Telefon. Eine aufgeregte Frauenstimme sagt: „Bitte, kommen Sie schnell, ein Mann versucht bei mir einzusteigen!“
„Da sind Sie hier falsch“, erklärt der Feuerwehrmann , „für sowas ist die Polizei zuständig.“
„Nein! Sie müssen kommen. Seine Leiter ist nämlich zu kurz!“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

21. September 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Ehepaare-Witze, Feuerwehr-Witze, Männer vs. Frauen-Witze, Top-Witze - Die besten Witze zum Totlachen, Versaute Witze

Tatü tata, die Feuerwehr is da!

Ein Mann hat Gott 33 Jahre lang gelobt. Eines Tages fiel der Mann in einen Fluss, und er war am Ertrinken. Da kam die Feuerwehr und wollte ihm helfen.
„Nein!“, sprach der Mann. „Ich habe Gott 33 Jahre lang gelobt, Gott wird mir helfen!“
Als das vorüber war, kam eine zweite Feuerwehr, die ebenfalls helfen wollte. Aber wieder antwortete der Mann: „Nein! Ich habe Gott 33 Jahre lang gelobt, er wird mir helfen!“ Dann kam die dritte Feuerwehr, und wieder wiederholte sich das ganze. Dann aber geschah nichts mehr, und der Mann musste erbarmungslos ertrinken. Als er in den Himmel kam, fragte er Gott: „Gott, warum hast du mir nicht geholfen?“
„Hab ich doch! Ich habe dir doch drei mal die Feuerwehr geschickt.“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Tatü tata, die Feuerwehr is da!
4,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen.

7. Juli 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

10 Gebote für Feuerwehrfrauen

1. Gebot

Die Frau eines Feuerwehrmannes hat sich stets Feuerwehrhörig zu verhalten !

2. Gebot

Die Frau hat dafür zu sorgen, dass der Mann pünktlich und regelmäßig zur Feuerwehrübung erscheint !

3. Gebot

Wenn sich der Mann nach der Übung noch im Kameradenkreis aufhält (feuchte Übung) und dadurch verspätet nach Hause kommt, darf er nicht mit Schimpfworten empfangen werden, denn auch diese Übungen sind ein Teil des Feuerwehrdienstes !

4. Gebot

Die Feuerwehruniform ist stets im reinlichen Zustand so zu verwahren, dass sie jederzeit griffbereit ist !

5. Gebot

Bei Alarm hat die Frau noch rascher als der Mann aufzustehen, demselben alle Kleidungsstücke zu reichen und die Tür aufzuhalten, damit er schnellstens zum Feuerwehrhaus kommt !

6. Gebot

Die Stiefel sind eventuell im Laufschritt dem Manne nachzutragen, damit er nicht in Strümpfen zum Brandobjekt kommt !

7. Gebot

Das Liegen auf dem Zipfel des Nachthemdes vom Manne oder das Festhalten am Schlafanzug bei Feueralarm ist strengstens verboten und kann eine Bestrafung nach sich ziehen, wenn der Mann zu spät zum Feuerwehrhaus kommt !

8. Gebot

Wenn der Mann nass und durchgefroren von der Brandstelle nach Hause kommt, ist das Bett gut vorzuwärmen, damit der Mann sich nicht erkältet (Siehe Unfallverhütungsvorschriften) !

9. Gebot

Die vom Feuerwehrdienst verschmutzten Kleider sind gewissenhaft und ohne Murren zu reinigen, denn sie sind das Ehrenkleid des Feuerwehrmannes (als Gegenleistung kann die Frau eine Anzahl Küsse oder das Reinigen ihrer Schuhe verlangen) !

10. Gebot

Sämtliche Gebote sind genau zu befolgen und nach 25 Jahren hat die Feuerwehrfrau eine Ehrenurkunde für gewissenhafte Pflichterfüllung von der Feuerwehr zu erwarten !



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 10 Gebote für Feuerwehrfrauen
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 12 abgegebenen Bewertungen.

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

Feuerwehr-Pruefungsfragebogen

Datum:
Teilnehmer-Nummer:
Name:
Standort der Feuerwehr:

Lesen Sie die Fragen genau durch und kreuzen Sie erst an, wenn sie vollkommen sicher sind, dass Ihr Kreuz richtig ist!

Wie hoch ist der geodätische Verschäumungskoeffizient von Weizenbier?

  • das gibt es nicht
  • das gibt es, aber ich weiß es nicht
  • knapp höher

Wenn beim Brandsicherheitsdienst drei Feuerwehrmänner acht geben, wie viel geben dann vier Feuerwehrmänner?

  • zwölf
  • neun
  • zehn

Wer ist nach FwDV 4 nach der Übung für das Herbeischaffen von Flaschenbier verantwortlich?

  • Stellvertretender Stadtbrandinspektor
  • Leitender Branddirektor
  • alle

Welche der folgenden Antworten sind falsch?

  • diese hier
  • die obere
  • alle vier

Wann ist ein Einsatz der Feuerwehr beendet?

  • wenn alle müde sind
  • um halb
  • nach dem dritten Rohr


Wie kann sich die Einsatzabteilung verständlich machen, wenn der Funk ausfällt?

  • über Saugleitung
  • über dreiteilige Steckleiter
  • übermorgen

Warum heißt der Wehrführer „Wehrführer“?

  • weil sein Vater auch so hieß
  • damit man weiß, „wer Führer“ ist
  • weil Sexymuly kein guter Name ist

Welche Angaben sind beim Einsatzbefehl unnötig?

  • Sendezeit von „Wetten dass“
  • Geburtstag des Gruppenführers
  • geodätische Saufhöhe

Warum hat der Gruppenführer immer Recht?

  • insofern
  • weil es sonst so im Raume steht
  • weil es immer so ist


Wer teilt den Brandsicherheitsdienst ein?

  • Freddy Quinn und Udo Jürgens
  • die Augsburger Puppenkiste
  • Herr Hofmann nach dem Wort zum Sonntag

Ein Kamerad hat an der Feuerlöschkreiselpumpe Sammelstück, Zumischer, Verteiler und Handlampe direkt angeschlossen. Was passiert?

  • der Einsatzleiter bekommt ein B-Rohr
  • die Sache wird heiß
  • nichts, denn wegen des Qualms hat der Gruppenführer es nicht gesehen

Bei ihrem Löschangriff kommt aus dem Strahlrohr kochendes Wasser. Woran liegt das?

  • beim Frisieren ihrer TS hätten sie an den Turbolader auch einen Ladekühler montieren müssen
  • der Wassertrupp hat den falschen Hydranten erwischt und entnimmt das Wasser dem Fernwärmenetz
  • alles Käse – Sie haben beim Umrechnen nur die Kcal und die cal verwechselt

Was darf nicht mit Wasser gelöscht werden?

  • der große Durst nach 8 Stunden Lehrgang, man könnte sich den Magen verderben
  • Brand ist Brand und Wasser ist immer gut
  • wenn die Gefahrnummer bei einem Gefahrguttransport blau geschrieben ist


Welche Löschmittel werden bei Bränden im hochempfindlichen Magen-Darm-Trakt verwendet?

  • CO2 in Hopfen und Malzlösung
  • 35% Gemisch einer brennbaren Flüssigkeit und aromatisiertes Wasser
  • Brand ist Brand und in diesem Fall hilft Bier immer

Warum brennt ein Reifen nicht mit Flamme?

  • nicht jeder, der einen heißen Reifen fährt, kriegt `ne Flamme
  • nicht jeder Qualm hat ne Flamme
  • natürlich brennt Gummi mit Flamme, weiß doch jeder

Sie haben einen Nennförderstrom von 0,5 Liter Weizen bei 1 Einheit pro 1/2 Stunde und 0,5 % Umdrehung!

  • Aufgabe 1: Um wieviel % erhöht sich die Umdrehung bei Zugabe von mindestens 2 Ramazotti pro Abend?
  • Aufgabe 2: Rechnen Sie den Wert in Krefelder, Alt und Radler um!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

Feuerwehr – Sprueche und Zitate

„Aus einem Schüleraufsatz: Ein Brand im Dorfe. Es brannte lichterloh. Mit starkem Strahl gaben die Feuerwehrmänner ihr Wasser ab.“

„Dachdecker und Feuerwehrleute haben in ihrem Berufsleben die meisten Aufstiegsmöglichkeiten“

„Die alte Feuerwehrspritze nehmen wir nur noch bei falschem Alarm“

„Die ostfriesische Gemeinde schaffte sich einen neuen Feuerwehrwagen an. Der alte wird seitdem nur noch bei falschem Alarm benutzt.“ „Feuerwehrmann sucht wirksames Mittel gegen starken Schweißfuß.“

„Die Feuerwehr ist hin und weg, kriegt sie beim Einsatz Spritzbegäck.“

„Die Feuerwehrleute verbrauchten ihr ganzes kaltes Blut beim Löschen des Feuers.“

„Die …. Feuerwehr löschte den Brand. Deshalb dürfte der Schaden sehr groß sein.“

„Die Stadt …. kürzte den Etat der lokalen Feuerwehr drastisch, weil zu viele Hotdogs und Marshmellows gekauft worden waren“

„Dachdecker und Feuerwehrleute haben in ihrem Berufsleben die meisten Aufstiegsmöglichkeiten“

„Die alte Feuerwehrspritze nehmen wir nur noch bei falschem Alarm“

„Die ostfriesische Gemeinde schaffte sich einen neuen Feuerwehrwagen an. Der alte wird seitdem nur noch bei falschem Alarm benutzt.“ „Feuerwehrmann sucht wirksames Mittel gegen starken Schweißfuß.“

„Die Feuerwehr ist hin und weg, kriegt sie beim Einsatz Spritzbegäck.“

„Die Feuerwehrleute verbrauchten ihr ganzes kaltes Blut beim Löschen des Feuers.“

„Die …. Feuerwehr löschte den Brand. Deshalb dürfte der Schaden sehr groß sein.“

„Die Stadt …. kürzte den Etat der lokalen Feuerwehr drastisch, weil zu viele Hotdogs und Marshmellows gekauft worden waren“

„Eine Frau mit feuerrotem Haar sollte keinen Berufsfeuerwehrmann heiraten“

„Feuerwehrfrauen/-männer sind eine raffinierte Mischung aus Feuerwehr und Brandstifter“

„Feuerwehr ist eine Organisation, die mit Wasser ruiniert, was die Flammen verschont haben.“

„Löschpapier = von der Feuerwehr benutzte, unbrennbare Papierplane, die Flammen erstickt“

„Man soll nicht wegen jeder Kleinigkeit die Feuerwehr belästigen. Oft tut es schon ein Löschblatt“

„Schild in einer Feuerwehrstation: Acht Stunden vor jedem Brand darf kein Alkohol getrunken werden!“

„Hätte ich das nur geahnt, sagte die Bäuerin nach dem Brand zu den Feuerwehrmännern, dann hätte ich etwas zu essen und zu trinken im Haus gehabt.“

„Heutzutage rasen Hochzeitspaare mit Dü-da-düt durch die Straßen – naja bei ihnen ist es manchmal genau so dringend wie bei der Feuerwehr.“

„Ich kannte Feuerwehrleute, die über ihrem Bett nicht den heiligen Florian, sondern Prometheus hängen hatten.“

„Was braucht die Feuerwehr zum Löschen? Feuer!“

„Ich könnte ein reicher Mann sein, wenn es keine Feuerwehr gäbe“

„In der Weltpolitik spritzt mancher, der sich als Feuerwehrmann ausgibt, mit Benzin.“

„Abrüstungskonferenzen sind die Feuerwehrübungen der Brandstifter.“

„Marlon Brando = Schutzpatron der Feuerwehr“

„Ole! riefen die spanischen Feuerwehrleute, nachdem sie das Rettungstuch für den springenden Touristen geöffnet hatten und schnell“

„Sie stellen sich uneigennützig in den Dienst der Gemeinheit, dankte der Bezirksvorsteher den freiwilligen Feuerwehren.“

„Über 100 Jungfeuerwehrmänner an Wissen brennend interessiert.“

„Was nützt es, wenn die Schule brennt, und die Feuerwehr ist direkt daneben“

„Wo mit Feuerzungen geredet wird, müssen die Feuerwehren mobil machen“

„Zum Glück konnten die Bewohner noch vor der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden.“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Feuerwehr – Sprueche und Zitate
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen.

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

lustiges Feuerwehrlexikon

Beleuchtungsgeräte:
Kommen zum Einsatz, wenn die natürliche Leuchtkraft des zu bekämpfenden Feuers infolge der Löscharbeiten nachgelassen hat.

Brand:
1. Umgangssprachlich für morgendlichen Durst nach
Feuerwehr-Vorstandssitzungen.
2. Chemische Reaktion. Verbindung eines Stoffes mit Sauerstoff
unter Wärmeentwicklung,vielfach auch Flammenbildung.
3. Existenzberechtigung der Feuerwehr.

Brandherd:
Neben Gasherden, Elektroherden, Kohlenherden, Scharfherden, Mikrowellenherden und Dampfherden nutzt die Feuerwehr auch Brandherde.

Die Schaulustigen:
Wichtige Mitarbeiter von Freiwilligen und Berufsfeuerwehren, die dazu dienen, die Löscharbeit zu behindern. Ohne die Schaulustigen hätten die Feuerwehrleute meist niemanden, der ihnen im Weg steht und durch Besserwisserei auf die Nerven geht.

Falscher Alarm:
Auch als Unfugalamierung bezeichnet. Wird häufig von böswilligen Dummköpfen oder auch Betrunkenen praktiziert. Die fachgerechte Auslösung eines falschen Alarms nur dann Erfolg, wenn die Glasscheibe des Feuermelders eingeschlagen wird, ohne dass ein Brandfall vorliegt. Am besten eignet sich hierfür ein Werkzeug oder der Ellenbogen, auf keinen Fall aber die verletzbare Faust!

Feuerwehr:
Vereinigung feueriger Frauen und Männer, die Tag und Nacht im Einsatz sind. Unter Zuhilfenahme wasserhaltiger Substanzen allzeit bereit, ihre eigene Existenzberechtigung zunichte zu machen.

Freiwillige Feuerwehr:
Abgekürzt FF. Von Pfarrer Sebastian Kneipp entwickelte Wasserkur zur freiwilligen Selbsttherapie von Pyromanen.

Deckenbrand:
Gefürchtete Brandart an Badestränden, die gemeinhin durch zu starke Sonneneinwirkung auf die als Unterlage benutzten Decken entstehen. Als Hauptursache wird in vielen Brandprotokollen eine leichtfertige Aufsichtspflichtverletzung der Deckeninhaber oder die unsachgemäße Verwendung leichtentzündlicher Sonnenöle genannt.

Deutscher Feuerwehr Verband:
Im deutschen Sprachraum gebräuchlichste Art der Wundversorgung verletzter Feuerwehrmänner und -frauen.

Lauffeuer:
Wie ein Lauffeuer verbreitet sich nicht selten die Nachricht, dass die Nachbarin eine neue Frisur, ein neues Kleid oder gar einen neuen Mann hat. Gegen diese Art Feuer ist die Feuerwehr bislang noch machtlos.

Nennausladung:
Gegenteil: Nenneinladung. Ausladung von Feuerwehrballgästen, bei der die Ausgeladenen namentlich genannt werden.

Oberfeuerwehrmann:
Höherer Dienstgrad, der die Verpflichtung beinhaltet, bei feuerwehrlichen Festivitäten als Kellner zu fungieren.

Piepser:
Funkmelder. Von leidgeplagten Ehegattinnen der tapferen Feuerwehrmänner, auch liebevoll „interruptus“ genannt, da der Piepser immer wieder daran erinnert, dass die Löschpflichten der Feuerwehr absoluten Vorrang vor allen anderen Pflichten haben.

Theatersicherheitswache:
Unterabteilung der Zensurbehörde.

Weinbrand:
Brand des hochentzündlichen Stoffes „Wein“. Kommt häufig in Branntweinbrennerein vor. Unter Köchen als „Flambieren“ bekannt.



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

Modifizierung der Feuerwehrfahrzeuge

Aus einsatztechnischen Gründen erhält die Feuerwehr XXX in den nächsten Jahren einige neue Fahrzeuge. Die Fahrzeuge werden nach neuesten Erkenntnissen der Technik ausgerüstet, um stets auf dem Stand der Technik zu sein.

Der renommierte Fahrzeughersteller Zieglirus Schlingmetz aus Bachert bietet in seinen Fahrzeugen folgende Zusatzausstattungen ohne Aufpreis:

* Außenverstellbarer Innenspiegel
* Bechernder Aschenbeleuchter
* Fahrerverstellbarer Höhensitz
* Fensterlnde Elektroheber
* Ankuppelbarer Abnehmhänger
* Elektronische Sparwerkfähre
* Zweistufiger Automatikkreisel mit halbpumpender Ansaugentlüftung
* Haspelnd aufwickelnde Schlauchhydraulik
* Atmender Geräteschutz
* Fahrscheinrückwerfer
* Scheibbare Heizhecke

* Abgeschafft werden dagegen die 4m – FUNKGERÄTE, weil da ja ohne Leiter sowieso niemand herankommt.
* Die 2 m – GERÄTE sind dann halt nur für die wirklich Großen der Feuerwehr, aber davon gibt`s ja viele….
* Weil die Feuerwehr mittlerweile auch motorisiert ist, werden die Leitern auf den Autos mitgenommen. Man kann so auf die schweren SCHIEBELEITERN verzichten, außerdem haben wir ja eine EINSATZLEITER.
* Überflüssig sind auch TANKLÖSCHFAHRZEUGE, wann brennt schon mal ein Tank?
* Noch überflüssiger sind CO2-LÖSCHER, weil CO2 nicht brennt.

* An Diensträngen wurde der Hauptmeistlöscher eingeführt.
* Thekendienst macht der Meistbrandober.



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Modifizierung der Feuerwehrfahrzeuge
2,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen.

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

Rathaus brennt

Anruf beim Bürgermeister: „Herr Bürgermeister – das Rathaus brennt!“
Und er antwortet: „Oh – dann werde ich schnell doch noch die Drehleiter genehmigen!“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

Feuerwehrtoiletten

Allgemeines:

Die Toilette besteht aus einem trichterförmigen Porzellanbecken mit birnenförmiger, schräg nach unten geneigter Sitzaufnahme für die Exkremente. Auf dem Sitzrand ist ein Sitzstück, auch Brille genannt angebracht und mit zwei hochfesten Halteschrauben befestigt.
Die mechanische Spülung ist an der Wand gut sichtbar angebracht und durch Rohrleitungen (von Unterflurhydranten) mit dem Sitzbecken verbunden. Sie wird mit dem Drücker und der Druckfeder bei Benutzung eingerastet. Das Zubehör besteht aus der Reinigungsbürste mit Öse, der Halterung mit Haken und dem Tropfenfänger. Gegen Aufpreis gibt es oftmals auch noch einen verchromten Halter für die Reinigungsfähnchen (je nach Empfindlichkeit des Hinterteils ist das Papier in den Qualitäten: softweich, mittelhart und steinhart- ähnlich 100er Schleifpapier erhältlich).

Gebrauchsanweisung:

Die Toilette wird sitzend benutzt. Der Benutzer stellt sich unter gleichzeitigem Anheben der hinteren Bekleidungsstücke so tief in die Tiefhockstellung nieder, bis das Gesäß in die Sitzaufnahme einrastet. Das Gewicht des Körpers ist gleichmäßig, gleichseitig verteilt, die obere Körperhälfte leicht nach vorn geneigt. Die Ellenbogen ruhen auf dem Muskelfleisch der Oberschenkel, der Blick ist frei geradeaus gerichtet. Unter ruhigem Ein- und Ausatmen drängt der Benutzer unter gleichzeitigem Anspannen der Bauchmuskulatur den Darminhalt in den dafür bestimmten Durchbruch des Porzellanbeckens.

Warnung !!!

Spätestens jetzt besteht strengstes Rauchverbot, wegen der möglichen Bildung von explosiven Luftgemischen.
Falls sich die Spülung durch äußere Einflüsse löst, steht der Benutzer auf, richtet sich Nach den Fliesen aus und verharrt. Nach beendeter Prozedur macht der Benutzer eine Wendung nach halbrechts unter gleichzeitigem Anheben der rechten Gesäßhälfte, erfaßt das Reinigungsfähnchen (ca. 10 x 15 cm) mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand, wobei der Mittelfinger als Stütze dient und führt sie durch die von Muskelfleisch gebildete Kerbe.
Linkshänder führen sämtliche Tätigkeiten mit der linken Hand aus, um Verletzungen zu vermeiden. Es ist dem Benutzer freigestellt, das Reinigungspapier von oben nach unten, oder umgekehrt zu führen. Die Reinigung ist so oft zu wiederholen, bis fünf Blätter sauber erscheinen.
Nach dem Reinigen richtet sich der Benutzer aus, steht einen Moment still und entspannt.
Dann beginnt er mit dem Ordnen der Kleidung. Anschließend macht er eine Drehung von 180 Grad bei gleichzeitigem Anheben des linken Fußes ( Drehung auf beiden Füßen verboten -UNFALLGEFAHR) und betätigt die Spülung. Die Reinigung erfolgt auf Sicht, ist aber unbedingt durchzuführen.
Während des Aufenthalts auf der Toilette ist es dem Benutzer strengstens untersagt, ohne besondere Genehmigung der Wehrführung zu essen, sich hinzulegen, Meetings und Wahlveranstaltungen abzuhalten, oder Geschenke anzunehmen.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt !

– Die Wehrführung –



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze

Feuerwehrdienstvorschrift 08/15

1 Einsatzkleidung

* 1.1 Einsatzkleidung möglichst bequem sein.
* 1.2 Auf Vollständigkeit wird kein Wert gelegt.
* 1.3 Vielfalt ist gefragt; einheitliche Uniformen geben abschreckenden paramilitärischen Charakter
* 1.4 Aus letzterem Grund ist auch auf den Helm zu verzichten; schnelle Reaktion bietet ausreichend Schutz.
* 1.5 Handschuhe sind nicht zu empfehlen, sie erschweren nur die Bedienung der Geräte. (Plumpes Erscheinungsbild, Feuerwehrmann wirkt unbeholfen).
* 1.6 Stiefel mit durchtrittsicherer Sohle sind zu schwer leichtes Schuhwerk wird bevorzugt (erhöht die Wendigkeit).
* 1.7 Leichte, bequeme Kleidung erweckt bei den Zuschauern den Eindruck der Geselligkeit (lustiges Völkchen).

2 Eintreffen am Einsatzort

* 2.1 Alles in größter Eile aus den Fahrzeugen springen, (das demonstriert Schnelligkeit) und vor zum Ort des Geschehens rennen. Rücksicht auf andere ist ein Zeichen von Schwäche.
* 2.2 Bei Brand, die inzwischen gelegt Leitung mit C-Strahlrohr an sich reißen (nur wer sich durchsetzt kommt zu etwas).
* 2.3 Atemschutz ist lästig und zeitraubend außerdem unnötig; gesundheitliche Schäden sind nicht zu befürchten, denn anschließendes Husten reinigt die Atemwege.

3 Rückname (Abbau) der Gerätschaft

* 3.1 Strahlrohre sind dem erst besten in die Hand zu drücken (jeder soll ein Gefühl für das Strahlrohr bekommen).
* 3.2 Nach Übergabe des Strahlrohres ist zum Ort des Geschehens zurückzukehren zwecks Schätzung des Schadens (jeder Kommentar ist wichtig).
* 3.3 Der Rückzug ist locker mit kleinen Scherzen und Sticheleien zu gestalten (Anpöbeln anderer Einsatzkräfte verschafft Eindruck und zeigt gerade das Durchsetzungsvermögen (nur einer kann Chef sein).
* 3.4 Handanlegen bei der Rücknahme der Gerätschaft gilt als unchic.
* 3.5 Beim Rückzug ist sich Zeit zu lassen; jedoch nicht länger als 5 Stunden.

4 Reinigung der benutzten Geräte

* 4.1 Nach dem Eintreffen im Gerätehaus darf man sich ein Bier genehmigen.
* 4.2 Die Arbeit des Reinigen ist anderen zu über lassen.
* 4.3 Die Bestückung der Fahrzeuge ist ebenfalls Sache der anderen (lass die nur machen).
* 4.4 Die Zeit zu nutzen um sich über andere lustig zu machen oder sich besser ins Licht zu rücken.
* 4.5 Verdrücken gilt als gute Methode (die bringt einem nur nicht weiter).
* 4.6 Der Einsatz ist beendet, wenn man mit dem Gefühl wieder mal großartig gewesen zu sein, sich nach Hause begibt.



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

16. Juni 2005 in Alle-Witze, Berufe Witze, Feuerwehr-Witze