😀 > Politik-Witze > Bush-Witze

The First Lady

Schröder auf einer USA-Reise bei Bush.
Bush sieht Doris und fragt Schröder: „Is this your First Lady?“
Schröder: „No, my fourth!“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

14. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Politik-Witze

Das tote Huhn

George W. Bush fährt mit seinem Chauffeur übers Land.
Plötzlich wird ein Huhn überfahren. Wer soll es aber dem Bauern beibringen?
Bush großmütig zu seinem Chauffeur: „Lassen Sie mich mal machen. Ich bin der mächtigste Mann der Welt. Der Bauer wird’s verstehen.“
Gesagt, getan. Nach einer Minute kommt Bush atemlos zurückgehetzt: Blaues Auge, Oberkiefer lädiert, den Hintern reibend. „Schnell weg hier!“
Die beiden fahren weiter.
Plötzlich wird ein Schwein überfahren. Bush schaut ängstlich zum Chauffeur: „Jetzt gehen aber Sie!“
Der Chauffeur geht zum Bauernhof. Bush wartet 10 Minuten, 20 Minuten, … Nach einer Stunde erscheint der Chauffeur singend, freudestrahlend, die Taschen voller Geld und einen dicken Schinken unter dem Arm.
Fragt ihn Bush: „Was haben Sie dem Bauern denn gesagt?“
„Guten Tag. Ich bin der Fahrer von George Bush. Das Schwein ist tot!“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

14. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Politik-Witze

Der Brand beim Bush

Soeben berichtet CNN in einer Sondersendung von einem tragischen Zwischenfall in Washington heute morgen.
Im weißen Haus brach gegen 7 Uhr morgens aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer aus, das für die Vernichtung von George W. Bushs Privat-Bibliothek sorgte.
Alle beiden Bücher wurden restlos zerstört. George W. Bush zeigte sich entsetzt über diesen Verlust, er hatte das zweite Buch noch nicht fertig ausgemalt…



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

14. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Politik-Witze

Die codierte Nachricht von Saddam

Nach der x-ten amerikanischen Meldung „Wir wissen nicht, ob Saddam Hussein noch lebt“ beschloss Saddam eine Nachricht an George W. Bush zu schicken, um ihm zu zeigen, dass er noch im Spiel ist.
Bush öffnete den Brief und hatte offensichtlich eine codierte Mitteilung vor sich:
„37OHSSV O773H“
Bush konnte damit nichts anfangen und gab den Zettel Colin Powell. Dieser schüttelte nur ratlos den Kopf und leitete ihn an das CIA weiter. Dort biss man sich allerdings die Zähne aus und bemühte NSA und FBI. Als auch diese scheiterten, ging man einen Schritt weiter und befasste die NASA damit.
Nach deren vergeblichen Versuchen, die Nachricht zu entschlüsseln, trat man an die Universitäten Berkeley und Harvard heran, die aber ebenfalls alsbald das Handtuch warfen.
In ihrer Not ersuchten die Amerikaner nun das britische MI6, sich der Sache anzunehmen. Captain George Archibald McMillan warf einen Blick darauf und antwortete Washington: „Sagen Sie dem Präsidenten, er hält den Zettel verkehrt herum…“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

14. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Politik-Witze

George W. Bush hat einen Herzanfall und stirbt. Er wird direkt in die Hölle geschickt, wo der Teufel bereits auf ihn wartet. „Ich weiß nicht was ich machen soll“, sagt der Teufel, „Du bist zwar auf meiner Liste, aber ich habe kein freies Zimmer übrig. Da Du auf jeden Fall in die Hölle gehörst, müssen wir also eine Lösung finden. Wir haben hier ein paar Typen, die lange nicht so schlecht sind wie Du. Ich werde einen davon freilassen, damit Du dessen Platz einnehmen kannst, und Du darfst entscheiden wen.“
„Das klingt gut“, denkt sich George, und der Teufel öffnet den ersten Raum. Drinnen sieht er Ronald Reagan in einem riesigen Swimmingpool, ins Wasser eintauchen und wieder auftauchen. Immer und immer wieder…
„Ach nö“, sagt George, „das ist nichts für mich. Außerdem bin ich eh kein guter Schwimmer…“
Der Teufel öffnet die zweite Tür. Er sieht Richard Nixon in einem Raum voller Felsen, der mit einem Holzhammer auf das Gestein einhaut, immer und immer wieder…
„Nein, ich habe Probleme mit der Schulter. Es wäre eine Qual für mich, Tag ein Tag aus auf Felsen einzuhauen“ sagt George.
Der Teufel öffnet die dritte Tür. Drinnen liegt Bill Clinton an Händen und Füßen gefesselt auf dem Boden. Über ihm hockt Monica Lewinsky und tut das, was sie am besten kann. George traut seinen Augen nicht.
„Na gut, das könnte ich tun“, sagt er und reibt sich die Hände. Der Teufel lächelt „OK, Monica, Du kannst gehen!“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

14. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Sex-Witze, Versaute Witze

3 Wuensche frei bei Bush

Drei Knaben laufen durch Washington, als sie in einem Fluss einen Mann ertrinken sehen. Sie stürzen sich sofort ins Wasser und retten den Ertrinkenden. Am Ufer stellt sich heraus, dass der Gerettete George W. Bush ist. George ist glücklich über die Rettung und erklärt den Knaben, dass er ihnen je einen Wunsch erfüllt.
Der erste Knabe: „Ich wünsche mir ein Mountain Bike.“ – „Okay. Morgen kommt mein Sekretär und geht mit dir zum Fahrradhändler.“
Der zweite Junge wünscht sich einen Computer. „Okay. Morgen kommt mein Sekretär …“
Der dritte Knabe: „Ich wünsche mir ein Staatsbegräbnis.“ – „Wieso denn das? Du bist doch noch zu jung, um ans Sterben zu denken.“, fragt George. – „Aber wenn mein Vater erfährt, dass ich dich aus dem Teich gerettet habe, bringt er mich um.“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

13. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Politik-Witze

Fortschritte in der Chirurgie

Drei texanische Chirurgen spielen Golf und unterhalten sich über die Fortschritte in der Chirurgie.
Einer sagt, „Ich bin der beste Chirurg in Texas. Ein Konzertpianist verlor sieben Finger bei einem Unfall, Ich habe sie wieder angenäht und acht Monate später hat er ein Privatkonzert bei der Königin von England gegeben.“
Ein anderer sagt. „Das ist nichts. Ein junger Mann verlor beide Arme und beide Beine bei einem Unfall, Ich habe sie wieder angenäht und zwei Jahre später hat er eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen.“
Der dritte Chirurg meint: „Ihr seid Amateure. Vor einigen Jahren ritt ein Mann high von Kokain und Alkohol frontal in einen Zug der mit 80 Meilen daher kam. Alles was noch übrig blieb, war der Arsch des Pferdes und der Hut des Cowboys. Ich habe ihn operiert und heute ist er Präsident der Vereinigten Staaten!“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

13. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Politik-Witze

Die Spende

Ein Autofahrer steht in den USA im Stau. Plötzlich klopf ein Mann an sein Fenster.
„Präsident George Bush wurde enführt. Der Täter verlang 10 Mio. Dollar Lösegeld oder er übergießt den Präsidenten mit Benzin und verbrennt ihn. Ich und meine Freunde gehen nun von Auto zu Auto und sammeln.“
Autofahrer: „Und wieviel spenden die Leute im Durchschnitt?“
„Ca. 4-5 Liter…“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

6. April 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze, Politik-Witze, Top-Witze - Die besten Witze zum Totlachen

Keine Kondome mehr? Schröder hilft…

George Bush ruft Gerhard Schröder an.

„Gerhard, Du mußt uns helfen! Die größte Kondom-Fabrik der USA ist letzte Nacht abgebrannt! Wir brauchen dringend 1.000.000 Kondome, kannst Du uns damit aushelfen?“

„Sicher!“ antwortet Schröder. „Das dürfte kein Problem sein…“

„Die Kondome müssen aber in den amerikanischen Nationalfarben rot, blau und weiß geliefert werden. Außerdem müßten sie mindestens 30 Zentimeter lang sein und einen Durchmesser von mindestens 6 Zentimetern haben! sagt Bush.“

„Wenn’s weiter nichts ist… Ich kümmere mich darum!“ entgegnet Schröder.

Daraufhin ruft Schröder den Chef der größten deutschen Kondomfabrik an:
„Wir müssen dem Amis mit 1.000.000 Kondomen aushelfen! Ist das machbar?“

„Natürlich!“ antwortet der Kondom-Fabrikant. „Irgendwelche besonderen Wünsche?“

„Ja. Die Kondome sollen rot, blau und weiß sein, außerdem mindestens 30 Zentimeter lang und mindestens 6 Zentimeter im Durchmesser.“

„Alles klar. Sonst noch was?“

„Ja“ sagt Schröder. „Tun Sie mir einen Gefallen und bedrucken Sie die Kondome mit MADE IN GERMANY Size: SMALL“



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Keine Kondome mehr? Schröder hilft…
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Bewertungen.

18. März 2005 in Alle-Witze, Bush-Witze